Bericht UV Cup in Wyhl

Ich fühlte mich wieder in meine Jugend zurückversetzt. Discofeeling vom Feinsten. Kein Licht drang von aussen in die Halle, die Musik war laut, die Bässe dröhnten (da ging Thorsten am Mischpult manchmal der Gaul durch, was meine Pumpe manchmal mit leichtem Stöhnen quittierte), aber wir haben das in Griff bekommen, die Discokugel an der Decke zauberte Lichtpunkte auf den Hallenboden und irgendwo vorne sah man schemenhaft die Zielschieben im UV Licht. Das Gelb schemenhaft grau, der Rest war noch grauer. Die Profis hatten sich ihre Bögen präpariert, teilweise mit UV Farbe, teilweise mit Material, das unter UV leuchtet, hatte ich alles nicht….. 

Kann ja lustig werden denke ich so bei mir und ein kühles Blondes setzt sich bereits in meinen Gedanken fest. 

Die erste Herausforderung beim Einschiessen:  mein Nockpunkt war weg, wo ist mein Nockpunkt, wo ist mein Nockpunkt, irgendwann habe ich ihn gefunden und dann war auch schon wieder die Zeit rum…. Aber Zeit…… irgendwann klappte es dann immer besser und ich konnte mich aufs Schiessen konzentrieren und nicht auf die Suche nach meinem Nockpunkt. 

Dass die Frage nach einem Sehnenschatten unsinnig ist, erzählen mir die Traditionellen schon seit Jahren. Sehnenschatten, Fehlanzeige, nichts zu sehen, solange ich einen hell gräulichen Zielpunkt habe scheine ich ja geradeaus durchs Visier zu schauen. 

Irgendwie ist dann alles wie immer, Rückenspannung, vernünftig lösen, Arm stehen lassen und das Leben ist schön. 

Der erste UV Cup wurde mit hohem technischem Aufwand vorbereitet. Die Dateneingabe beim Scoring an der Scheibe mit dem Smartphone und Übertragung über das WLAN Netz an den Zentralrechner, sodass man nach jeder Passe sofort seine Ergebnisse und die Rangliste am Bildschirm hatte ist schon klasse und ausbaufähig. Für Technikfreaks sicherlich eine phantastische Spielwiese. An dieser Stelle herzlichen Dank an Katja, die uns mit ihrem Smartphone assistierte. 

Die Wyhler hatten hervorragend für Essen und Trinken gesorgt. Schon während des Wettkampfes habe ich mich auf das Gulasch und das Salatbuffet gefreut. Ein schönes und entspanntes Turnier ging zu Ende.

NÄCHSTES JAHR SIND WIR WIEDER DABEI!! 

PS:   Ich habe übrigens gewonnen

Ergebnisliste